Wozu eine Unfallversicherung? Was tun bei Berufsunfähigkeit?

 

Vergleich Unfallversicherung Vergleich Berufsunfähigkeit



Private Vorsorge ist heute wichtig um für den theoretischen Ernstfall vorzusorgen. Inzwischen gibt es viele verschiedene Versicherungen, die alle unterschiedlichen Bereiche abdecken.

Die Berufsunfähigkeitsversicherung und die Unfallversicherung überlappen sich zumindest an einigen Randpunkten.


Die Unfallversicherung

Das Ziel einer Unfallversicherung ist es nach einem Unfall die Gesundheit des Versicherten wieder herzustellen. Hierbei kann es sich um verschiedene Unfälle sowohl im privaten als auch im beruflichen Umfeld handeln. Um die Gesundheit des Versicherten erneut herzustellen, werden verschiedene Kosten übernommen. Die Leistungen der Unfallversicherung betreffen also in diesem Sinne hauptsächliche die Übernahme von Kosten für medizinische und andere berufsfördernde Leistungen, die zur Rehabilitation des Versicherten notwendig sind. Auch Lohnersatz- und Entschädigungsleistungen werden in Form von Geldzahlungen durch eine Unfallversicherung gewährleistet. In der Regel wird eine hohe Invaliditätssumme innerhalb einer Unfallversicherung angeboten. Diese soll einmalige Kosten wie z.B. einen Hausumbau, aber auch laufende Kosten wie Pflegeleistungen finanzieren.

Die Berufsunfähigkeitsversicherung

Die Leistungen einer Berufsunfähigkeitsversicherung gehen an dieser Stelle einen Schritt weiter. Sie deckt alle Krankheiten oder sich aus Unfällen ergebene Verletzungen ab, die zu einer dauerhaften Berufsunfähigkeit führen. Bei Abschluss der Versicherung wird durch den Versicherungsnehmer eine monatliche "Rente" festgesetzt, die ihm im Falle der Berufsunfähigkeit als monatliche Zahlung der Versicherung bis zum Erreichen des ebenfalls vorab festgelegten Höchstalters zusteht.

Der Berufsunfähigkeitsversicherung Vergleich ist doppelt wichtig: Sie zahlen nicht viel zu hohe Beiträge für eine zu geringe Leistung und Sie sichern sich gute Bedingungen, die Sie im Falle einer Berufsunfähigkeit vor dem sozialen und finanziellen Abstieg bewahren soll.

Berufsunfähigkeitsversicherung und Unfallversicherung im Vergleich

Im Vergleich zur Unfallversicherung zahlt die Berufsunfähigkeitsversicherung also bis zum Eintritt des Rentenalters unabhängig davon zu welchem Zeitpunkt die Berufsunfähigkeit eintrifft. Da die monatlichen Zahlungen bei Abschluss der Versicherung selbst festgelegt werden können, sind sie im Endeffekt meist auch deutlich höher als die zeitlich begrenzten Zahlungen der Unfallversicherung. Zusammen ergeben Unfallversicherung, die Risikolebensversicherung und Berufsunfähigkeitsversicherung ein gut geschnürtes Versicherungspaket, das ggf. in Zusammenarbeit mit der Krankenversicherung alle möglichen Folgen eines Unfalls abdeckt und so die eigene Zukunft auch im Ernstfall finanziell händelbar gestaltet.

Dabei ist der Angebotsvergleich für die Unfallversicherung sowie auch die Berufsunfähigkeitsversicherung wichtig.



Partner: Blumen kaufen bei Flotte-Blume.de und anderen Menschen eine Freude machen.